Shop Mobile More Submit  Join Login
About Literature / Student Core Member Kellion29/Germany Groups :iconthe-singarti-hunter: The-Singarti-Hunter
 
Recent Activity
Deviant for 8 Years
3 Month Core Membership
Statistics 221 Deviations 14,967 Comments 63,190 Pageviews

Visitors

Journal History

Akira - The Singarti Hunter Uebersetzter gesucht

Journal Entry: Mon Apr 10, 2017, 8:24 AM
Hallo, ich suche einen Übersetzter der gut Englisch kann.
Habe vor Ewigkeiten, die beiden Teile 5+6 zu meiner Geschichte geschrieben, finde allerdings keinen Übersetzter.

Hatte zwei Personen die es machen wollten, aber nach Monate langen warten kam dann die Absage.

Es dreht sich um diese beide Texte




Teil 5 



Helle Lichtstrahlen strahlten Akira mitten ins Gesicht. 'Die Sonne?' fragte er sich und versuchte sich die Hand vor das Gesicht zu halten. 
Doch er konnte nicht seine Hand nicht bewegen, sie war an einer Liege gefesselt.
Er blickte zu seinen Füßen auch diese waren mit Gurten an der Liege fixiert
Das helle Licht kam von einer Zahnarztlampe, die sich in einem komplett weißen Raum befand 
Er versuchte sich zu befreien doch die Gurte hielten ihn fest.
"Wo bin? Lasst mich hier raus. Wo ist Amber!", schrie er.
Ein kleine Bewegung konnte er wahrnehmen, es war eine Kamera die vor und zurück Zoomte
"Ihr seht mich oder? Lass mich hier raus", schrie er wieder
Schritte kamen immer nähe, sie klangen sehr dumpf.
'Ist es der Widerstand?', dachte sich Akira seine blickte fielen gespannt auf die Tür
Diese öffnete sich und zwei Menschliche Soldaten kamen hervor, einer trug einen Braunen Vollbart, er hatte Glatze
Der andere hatte eine riesige Narbe in seinem Gesicht. Die Narbe zog sich von seiner Stirn, runter bis zum Hals. Anscheinend hatte ihn ein Singarti, diese Narbe verpasst. 
Die Singarti hatten ihn nicht nur für immer entstellt, auch hatte er sein linkes Auge verloren.
"Hast du jemals so einen Hässlichen Wolf gesehen?", meinte der mit der Narbe
"Sind die nicht alle Hässlich?", erwiderte der andere
"Stimmt auch wieder"
"Haltet die Schnauze!", schrie Akira
"Ganz schön großes Maul für ein scheiß Alien, soll ich dir die Rübe wegschießen?" ,drohte der mit der Narbe
"Versuchs doch", provozierte Akira, er knurrte die beiden an. 
"Das wird nicht nötig sein, meine Heeren", ein alter Mann mit weißen Kittel trat hervor. Er hatte einen weißen Vollbart und keine Haare mehr auf dem Kopf. 
"Wieso den Doctor?"
"Ich bin dafür das wir es einfach abknallen"
"Dieser Wolf, wie sie ihn nennen ist ein Hybrid. Das erklärt auch seine Größe und seine Anatomie", erklärte der Doctor 
"Wirklich Doc? Ich hielt es für eine Missgeburt"
"Hals Maul", schrie Akira und ries beide Handgurte ab. 
Die beiden Soldaten richteten ihre Waffen auf Akira
"Halt Stop! Nicht schießen", sagte er und stellte sich vor Akira
"Wir dürfen es nicht erschießen, diese Spezies ist sehr selten. Ich muss auch noch einige Test durchführen"
"Akira ist mein Name und ich will keine Tests, ich will hier raus und wo ist Amber?"
"Die Frau, erstaunlich das sie, sie erwähnen"
"Wieso?"
"Sie redet andauert von dir"
"Lass mich zu ihr!"
"Wir können dich hier nicht frei rumlaufen machen"
"Warum?"
"Naja du bist einer von denen"
"Ich bin keiner von denen!"
"Tut mir leid, dass reicht mir nicht"
"In meiner Hose ist rechts eine Tasche, dort ist eine DNA Probe drin. Sie war das letzte, an was mein Vater Dr. Tado arbeitete. Meine Aufgabe war es diese Probe zum Widerstand zu bringen"
Der Mann erstarrte "Du du hast die DNA Probe von Dr. Tado bei dir?"
"Ja, das hab ich doch gesagt, bindet mich los"
"Vielleicht ist es nur ein Trick Doctor!"
Akira kramte vorsichtig in seiner Tasche und holte die DNA hervor. "Nimm sie"
Der Mann, stand unter Schock er lief nur langsam nach vorne. 
"Wwwen das die Probe ist. Dann werde ich dafür das du sofort hier raus hohlen"
Er nahm die Probe und alle drei Verschwanden.
Akira löste die Fesseln am Fuß und machte es sich bequem, als er wieder das Zoomen der Kamera wahrnahm, zeigte er dieser den Mittelfinger.
Stunden vergingen und Akira dachte nach. 'Ob es Amber gut geht, sie ist zwar ein Mensch. Aber ich mag sie irgendwie' 
Schritte kamen auf die Tür zu, die Person schien es ziemlich eilig zu haben. 
Amber stürmte aus der Tür direkt auf Akira zu. "Du bist frei, komm"
Akira lächelte und lief langsam aus dem Raum hinaus. Er spürte Ambas Hand, die seinen Rücken streifte.
"Es tut mir leid" konnte er von ihr wahrnehmen. 
"Was tut dir leid?", fragte Akira
Doch Amber Antwortete nicht.
Als er den Raum verließen , standen beide in einer kleinen Halle, es schien als wäre der Widerstand in einen alten Zug Bahnhof stationiert.
Die Decke war sehr niedrig, überall konnte man Stahlträger erkennen, die schon Rost angesetzt hatten. 
'Das ist der Widerstand?', dachte sich Akira
Vor ihm standen, der Doctor und eine Handvoll Soldaten
"Darf ich mich Vorstellen Dr. Sascha Drew, neue Leiter des Widerstandes der Vereinigten Staaten von Amerika"
"Was ist mit dem alten passiert? Gibt es hier mehr Soldaten?", wollte Akira wissen
"Er ist schon lange Tod, vor 15 Jahren nahm ich seinen Platz ein. Ich darf dir keinen genauen Angaben machen"
"Wir sind 50", plauderte ein Soldat
"Schnauze", schrie Dr.Drew
"50 ? Wo ist der Rest?", wollte Akira wissen
"Akira ich habe es schon Amber und den anderen gesagt. Wir sind der Rest. Außer uns gibt es niemanden mehr"
"Das kann nicht sein!", schrie Akira
"Es ist leider so, vor 20 Jahren da war der Widerstand nicht nur ein Mythos. Es gab uns überall. Aber Heute ist der Widerstand nicht mehr als eine Illusion."
"Ja, aber die DNA die könnte euch doch helfen", sagte Akira
"Akira versteht, doch es ist Vorbei. Die DNA kann uns nicht mehr helfen. Wir haben keine Labore mehr. Das haben alles diese Gottverdammten Aliens. Vor 15 Jahren, hätten wir dich gebrauchen können, selbst vor 2 Jahren. Als das Labor angegriffen wurde, wärt ihr eine Chance für uns. Heute hingegen sind wir einfach froh zu Überleben"
"Nein, das kann nicht sein, ihr müsst kämpfen. Für eure Freiheit"
"Freiheit? Die gibt es schon ewig nicht mehr. Schau uns doch an, wir sind 50 Leute, was sollen wir denn gegen diese Monster ausrichten. Wir bleiben einfach noch hier und warten auf den Tod"
"Ihr müsst kämpfen für die Erde!"
"Die Erde? Die Erde ist verloren. Es tut mir leid, gegen diese Bestien können wir nichts ausrichten."
"Es muss doch eine möglichkeit geben, diese Aliens zu schwächen"
"Wir können, dir eine Singarti Waffe und ein Schwert geben. Dann kannst du damit machen was du willst"
"Aber Doc!",schrie ein Soldat
"Seit über 20 Jahren gehört diesen Alien Arschlöchern, der Planet. Geb ihm doch ein paar Sprengsätze und die Waffen was sollen wir damit? Wir können damit so wieso nichts anfangen", meinte der Dr.Drew 
"Was mach ich dann damit? Was ist meine Mission?", fragte Akira neugierig 
"Du kannst auch hier bleiben Akira, aber wenn du unbedingt Kämpfen willst. Es gibt nicht weit von hier eine Fabrik. Dort wird Revatim hergestellt, wenn du eine Bombe an einen der Tanks anbringen kannst, könnte das die ganze Fabrik in die Luft jagen. ", erklärte der Doctor 
"Das Funktioniert?" Wie komme ich dahin?", wollte Akira wissen 
"Ja, wir haben herausgefunden das Revatim sehr Explosiv ist. Sobald eine Sprengladung hochgeht, musst du weit entfernt von der Fabrik sein. Wenn wir Glück haben, stürzt sogar das Gebäude ein. Einer der Soldaten, kann dich in die Nähe bringen. Du musst selber einen weg hinein finden" ,sagte Dr.Drew 
"Alles klar", erwiderte Akira
"Es ist Lobenswert, dass du für uns Kämpfst. Auch wenn du ...", wollte Dr. Drew sagen bevor ihn Akira unterbrach 
"Hey, Ich sehe vielleicht aus wie einer von denen, aber in meinen inneren bin ich ein Mensch"
Dr.Drew Salutierte kurz für Akira und verschwand genau wie der Rest der Soldaten.
"Folg mir Wolf", sagte einer der Soldaten 
Amber kam ihnen entgegen "Es tut mir leid Amber. Ich weiß du hast dir auch mehr verhofft", tröstete Akira
"Es ist nicht deine Schuld, wohin geht ihr?", wollte Amber wissen 
"Ich werde eine Fabrik sprengen", erwiderte Akira 
"Alleine?" wollte sie wissen
"Ja, alleine" sagte er
"Nein, das ist viel zu Gefährlich. Das machst du nicht", schimpfte Amber
"Amber du kannst mich nicht aufhalten. Ich werde diesen Singartis zeigen, dass der Widerstand nicht Tod ist"
"Mit welcher Ausrüstung den? Hier verrostet doch alles"
"Der Name war Amber oder? Wir haben vielleicht nicht mehr die Soldaten. Aber Waffen haben wir ohne Ende. Ich heiße übrigens Mike", meinte Mike
"Wirklich?"
"Ja, folgt mir einfach" 
Sie liefen eine alte Rolltreppe herunter, diese funktionierte nicht mehr. Unkraut wucherte überall, einige der Stufen waren stark verrostet und schienen seid Jahrzehnten nicht mehr in Bewegung gewesen zu sein. 
"Funktionierte hier eigentlich auch noch etwas?" beschwerte sich Amber
"Der Generator ist nicht mehr der Jüngste, wir haben Glück wenn er überhaupt noch anspringt. Die Rolltreppe kann man auch zur Not laufen. Nur die Notwendigen Geräte, bekommen Strom", erwiderte Mike
Als sie unten angekommen waren, standen sie vor einer verschlossenen Tür, die von zwei Soldaten Bewacht wurde.
"Akira, also der Hybird dort, braucht Waffen, Munition und Sprengladungen", befahl Mike
"Das ist ein Scherz oder? Ich lass den doch nicht ins Waffenlager"
"Nicht er, sondern ich werde gehen", sagte Mike
"Dann hast du sicher, die Erlaubnis von Dr Drew dabei?"
"Er hat es uns unter Zeugen gesagt, der Hybrid darf sich Singarti Waffen, Munition und Sprengladungen herausnehmen" 
"Was soll der mit den Singarti Waffen? Die Dinger sind doch für uns Nutztlos",fragte einer der Soldaten
"Dummkopf, weißt du nicht das Hybriden diese Waffen benutzten können?", erklärte der andere
"Wenn dich der Doc schickst, hast du sicher den Schlüssel für das Schloss dabei"
"Ja den habe ich", sagte Mike und öffnete das Schloss
Beide warteten eine viertel Stunde c.a bis er wieder kam.
"Mein Traum war es immer das dieses Hybrid Problem nicht fehlschlägt und das ich mal einen von denen sehen kann. Hier ist eine Singarti Gatling, sie sollte noch funktionieren. Wir müssen sie nur noch Nachladen und Erproben"
"Spinnst du? Du kannst dem doch keine Gatling geben."
"Das ist das beste was wir haben, wenn er es schafften dort einzudringen, kann er die ganze Fabrik hochjagen. Wenn wir Waffen übrigen haben, warum nicht?
Es ist schon lange her, dass einer von denen getötet wurde. Es wird Zeit das wir zurückschlagen.", meinte Mike
"Ich werde Euch damit nicht weiter laufen. Lassen, das ist viel zu Gefährlich und schadet dem Widerstand"
"Der Widerstand, schadet dem Widerstand selber. 
Lieber würde ich für mein Land kämpfen, als elendigt hier unten zu verrecken"
Als die beiden Soldaten auf Mike zu stürmten, schlug er beide zu Boden.
"Wir müssen uns beeilen, wir müssen hier raus", schrie Mike
"Ich dachte wir wollten noch die Gatling Testen"
"Der Plan hat sich geändert"erwiderte er.
Die drei schlichen vorsichtig durch den alten Bahnhof
"Alles klar Mike danke für die Hilfe"
"Wo laufen wir hin?" ,fragte Akira 
"Wir hohlen noch deine Rüstung "
"Diese Rüstung ist zwar alt und ich habe keine Ahnung woher sie stammt, aber sie könnte dir Nützlich sein"
"Ist es so eine wie die der Soldaten"
"Nein, besser. Die ist sicher viel besser"
Sie gelangten in einen alten Zug Tunnel. 
"Ich hab sie versteckt, um damit zu Handeln. Aber bei dir ist sie sicher besser aufgehoben"
Mike bewegte etwas Schutt zur Seite und zog einen Alten Dreckigen Mantel hervor.
"Wo ist die Rüstung? 
"Sie ist darin eingerollt"
Er entrollte den Mann und zum Vorschein, kam eine Körperpanzerung. Der Brustbereich war Metallisch der untere Bereich aus einer Art Schwarzen Kunststoff 
"Das ist ein Scherz oder? Das ist nur eine halbe Rüstung. Ist die überhaupt Kugel sicher"
"Menschen Kugeln auf jeden Fall"
"Singarti Kugeln auch?"
"Konnte ich nicht Testen"
"Die werden da hinten, nicht mit Menschen sondern mit Singarti Waffen rumballern", schrie Amber
"Es ist schon in Ordnung, kann ich die Gatling mal ausprobieren"
"Ja natürlich"
Akira schaute sich die Gatling an 
"Wahnsinn? Ich bekomme die kaum Hoch"
"Lade sie mal nach"
"Und wie?",fragte Akira
"Ach so, ich zeig es dir. Es ist verrückt. Wir wissen wie sie funktionieren können, sie aber aus irgend einen Grund nicht abfeuern" Akira schaute sich die Nachgeladene Waffe gut an er, legte an und schoss eine salbe ab
"Das ist der Hammer", schrie Mike
"Du Mike, brauchst du den Mantel noch ich hätte da eine Idee"
"Klar, nehm ihn ruhig ich brauch ihn nicht mehr"
"Meinst du, du kannst einen Schwert Halter dort dran Schweißen?"
"Tut mir leid, ich habe kein Schweißgerät und keinen Strom"
"Kennst du vielleicht jemanden ?
"Außerhalb dieser Einrichtung ist jemand, der schuldet mir noch einen Gefallen"
"Gibt es hier unten nichts?"
"Es gibt zwar einen, aber dafür müssten wir den Generator anschmeißen"
"Gibt es den nirgendwo eine Stromversorgung?"
"Nein, der Widerstand wurde Absichtlich getrennt"
"Warum?"
"Naja, die Aliens sind ja nicht blöd. Die könnten ja herausfinden, woher der Strom geklaut wurde und das würde sie direkt hierher führen"
"Das heißt wir müssen deinen Freund besuchen?"
"So sieht es aus, zurück können wir nicht mehr"
"Verstanden, ich nehm dann die Tasche"
"Ja, aber sei vorsichtig beim tragen. Da sind drei Sprengladungen drin. Wenn du sie irgendwie aktivierst war es das für uns.
"Wie wäre es wenn du erst einmal die Rüstung anziehst. Wenn sie nicht passt müssen wir da erst gar nicht hinlaufen", meinte Amber
"Stimmt auch wieder", sagte Akira und zog die Rüstung an
"Und wie sehe ich aus?" 
"Bescheuert", meinte Amber
"Ich versuch dir so eine Rüstung wie meine zu geben, wenn du wieder kommst"
"Geb ihm doch deine!", schrie Amber
"Das Problem ist, dass sind angepasste Rüstungen. Sie würde ihm nicht passen"
"Dann gehen wir jetzt zu deinem Freund"
Sie durchquerten den Tunnel und landeten mitten in der Stadt.




Teil 6


Alle drei blieben einen Moment stehen und schauten sich die Zerstörte Großstadt an.

Die viele der damaligen Wolkenkratzer waren einfach eingestürzt und blockierte viele der alten Straßen.

Andere Wolkenkratzer waren bis auf ihr Stahlgerüst ausgebrannt und auf naheliegende Gebäude gestürzt.

Die ganze Großstadt war ein Trümmerfeld, überall lag Glas und Schütt herum.

Die Müllberge lockten tausende von Ratten an, die durch die Straßen liefen.

"Wie sieht es den hier aus?", fragte Akira

"Das waren diese verdammten Aliens. Sie haben die ganze Stadt weggebombt", meinte Mike

„Warum haben sie es nicht mehr Aufgebaut?", fragte Akira

„Das ist ein Mahnmal, es soll den Menschen zeigen was passiert, wenn man sich gegen die Singarti stellt. Diese Großstadt war eine der wenigen Stätte, die Widerstand leisteten“, erklärte Amber

"Diese scheiß Aliens haben hier jeden umgebracht, eine komplette Säuberung" sagte Mike

"Warum?", fragte Akira erneut

"Hier hatte, sie damals große Probleme mit den Menschen. Einige Städte liefen ihnen praktisch in die Hände, ohne jegliche Gegenwehr. Aber nicht meine Stadt, man was haben wir an Wölfen getötet. Einige hunderte werden es gewesen sein. ", jubelte Mike

"Wie viele habt ihr dabei verloren?", wollte Akira wissen

"Eine halbe Million, diese Bestien haben uns mehrmals einfach überrannt und dieses verdammte Gelbe Zeug, dieses scheiß Revatim hat vielen von denen, den Arsch gerettet"

"Verstehe und jetzt leben, wieder Menschen hier?"

"Ja, ein paar. Hier geht man hin, wenn man in den Kolonien keine Zukunft hat. Hier ist der Abschaum der Gesellschaft."

"Dann sollten wir vorsichtig sein"

"Bei mir mache ich mir kaum sorgen, einige kennen mich. Wir haben oft mit ihnen Gedealt, aber bei Euch beiden du als Frau und du als Hybrid. Ihr habt schlechte Karten"

"Die sollen sich nur wagen mich anzufassen!"

"Ich habe eine Gatling und ein Schwert, die sollten sich nicht mit mir anlegen"

"Du solltest besser nicht auf sie schießen, du brauchst jede Kugel für einen dieser Aliens. Menschen wären eine Verschwendung dafür. Nehm das Schwert"

"In Ordnung"

"Wie lange brauchen wir noch bis zu deinem Freund?"

"Er ist gleich da vorne"

"William, ich bin es Mike" schrie Mike

Mike lief auf ein heruntergekommenes Haus zu, die Fenster waren mit Pappe abgedeckt, die Tür stand offen.

"William bist du da?  Wartet hier, ich geh rein"

Mike verschwand in dem Haus, er durchsuchte mit einer Taschenlampe das ganze Haus nach seinem Freund.

"Oh nein, scheiße kommt schnell rein"

"Halt dich bereit Akira, ich trau diesem Mike nicht. Wenn es eine Falle ist?", sagte Amber leise zu Akira

"Wir werden sehen", sagte Akira und lief langsam in das Haus, er legte Gatling auf den Boden und griff sein Schwert. Amber war dicht hinter ihm. Sie liefen auf einer Treppe die erste Etage, jeder Schritt auf der alten Treppe knarste.

"Diese Schweine, diese Schweine sie haben ihn erwischt", schrie Mike

Beide näherten sich Mike, er kam ihnen weinend entgegen. Die Taschenlampe lag auf dem Boden, sie schien in genau auf eine verweste Leiche. Diese war in zwei Hälften gerissen.

"Das waren Singarti, ich kann sie noch riechen", sagte Akira

"Sind sie noch hier?"

"Nein, aber ich kann sie noch riechen. Selbst Wochen Später" erklärte Akira

"Das kannst du? Was meinst du wieso haben sie ihn getötet?" fragte Amber

"Es hat kein Kampf stattgefunden, ich denke sie haben es aus Spaß getan. Sie werden ihn gefunden haben und naja ihnen war wohl langweilig"

"Kein Kampf? Aus Langweile? Diese Monster", schrie Amber

"Akira hilf mir mal" ,rief Mike

"Nicht so laut, vielleicht sind noch mehr von diesen Viechern hier", sagte Amber

Beiden liefen langsam und vorsichtig nach unten, Mike versuchte den Holzboden zu öffnen

"Was machst du da?

"Ja, was wohl. Die Schweißmaschine, er hat sie hier unten versteckt"

"Bist du sicher?"

"Natürlich, ich war schon ein paarmal dabei, er hat sie gut versteckt, dass sie nicht irgend so ein Junkie klaut"

Sie öffneten den Holzboden und Mike kroch hinein.

Nach einigen Minuten kam Mike, mit einem strahlenden Grinsen hervor "Diese Wölfe können zwar auf zwei Beinen gehen, aber sie sind dumm. Hier unten liegen sogar einige Waffen"

"Das Schweißgerät  ist es dort?"

"Ja, beruhig dich. Die Fabrik wartet nicht auf dich. Es wäre so wieso besser erst spät in der Nacht loszulegen"

"Wo ist denn hier Strom?

"Da unten ist ein alter Stromkasten und daneben eine Steckdose"

"Alles klar" sagte er und zog seine Rüstung aus

"Es ist ganz schön schwer hier unten zu schweißen, aber ich versuche es"

Mike schweißte unter dem Holzboden, eine Schwertscheide an die Rüstung.

"Hier Akira, warte noch mit dem Anziehen, die Rüstung ist noch sehr heiß", sagte Mike und gab Akira die Rüstung

An der Schweißnaht rauchte es noch sehr stark "Ich hoffe das hält", meinte Akira

"Es riecht hier verbrannt"

"Das kommt von der Rüstung", meinte Mike

"Nein, es riecht nach Feuer"

"Oh, scheiße"  schrie Mike und schmiss alle Waffen aus dem Loch

"Was ist passiert?", fragte Amber

"Scheiße, nehmt die Waffen und das Schweißgerät, ich habe wohl nicht aufgepasst eine verdammte Schweißperle ist schuld!"

"Was ist mit Wasser, können wir es nicht löschen?"

"Seid 20 Jahren gibt es hier kein Wasser mehr, die Leitungen sind Tod", schrie Mike panisch

Akira und Amber sammelten die Waffen und brauchten sie in Sicherheit.

Aus der kleinen Schweißperle entwickelte sich ein Feuer das, den gesamten Boden in Brand versetzte.

"Akira, du nimmst deine Sachen und wir schleppen den Rest, wir können das ganze Zeug nicht weit mitnehmen. Die Aliens werden das Feuer bald sehen"

"Wo können wir es den Lagern?"

"Irgendwo da vorne, können wir die Sachen sicher verstecken"

"Wie wäre es denn, wenn wir die Patrouille ausschalten? Genug Feuerkraft haben wir ja"

"Die Idee gefällt mir, umso früher wir diese Viecher los werden umso besser"

"Ich weiß nicht, die werden das Feuer sehen und wenn ihre Leute nicht zurück kommen, bleibt Akira nicht viel Zeit. Die werden wissen, dass irgendetwas nicht stimmt"

"Also verstecken wir uns und warten auf den richtigen Zeit Punkt? Töten alle und ich gehe dann zur Fabrik?“, fragte Akira

"Ja, aber wir müssen sie alle erwischen, wenn auch nur einer von uns Berichtet. Können wir das mit der Fabrik vergessen. Sie rechnen mit keinem Widerstand der Menschen. Sobald etwas schief läuft, wird es noch schwerer dort rein zu kommen"

"Verstanden", sagten beide und verschanzten sich.

Mike nahm sich, ein altes Scharfschützen Gewehr und kletterte an einer Feuerwehrleiter, auf ein Gebäude.

Akira hielt seine Gatling in den Händen, Amber nahm sich ein Sturmgewehr. Sie verschanzten sich gegenüber dem Feuer und wartenden auf die Singarti.

Nach einigen Minuten tat sich etwas, ein paar Menschen liefen an dem Feuer vorbei, sie gafften als hätten sie noch nie ein Feuer gesehen.

"Die sollen verschwinden, ich will keinen Menschen erschießen", sagte Akira

"Wenn die Singarti kommen, werde ich schießen, egal ob da jemand ist", meinte Amber

Es dauert nicht langsam, da kam eine kleine Patrouille aus vier Singarti.

Einer von ihnen war von Narben übersät, sein rechter Arm war komplett aus Metall.

"Widerwertig, dieses Ding ist bald mehr Maschine, als Wolf", meinte Amber

"Wann sollen wir schießen?

"Halt dich bereit, Mike hat ein Scharfschützen Gewehr, wenn er schießt. Schießen wir auch"

Beide richtenden ihre Waffen auf die Aliens, sie wartenden gespannt auf das Signal.

Ein lauter Schuss kam vom Dach und traf einen der Singarti in den Kopf, der Schädel platze auf und er fiel zu Boden. Akira schoss mit der Gatling und zerfetzte die anderen zwei in mehrere Stücke.

Der Dritte versuchte zu entkommen, Mike versuchte ihn zu erwischen, doch er traf daneben. Amber gelang es schließlich in mit mehreren Schüssen bewegungsunfähig zu machen.

Sie Zielte auf seinen Kopf, da legte Akira seine Hand auf Ambers Waffe und drückte sie nach unten "Wartet!", schrie er. Er kletterte aus dem Fenster und zog sein Schwert.  Der Singarti versuchte wegzukriechen. Als er Akira sah, versuchte er diesen zu erschießen. Doch Akira konnte den Schüssen ausweichen. Er schlug mit einem Kräftigen Schlag dem Singarti die Hand ab. Dieser Schrie und Fletschte die Zähne. Beide Schauten sich an. "Was bist du, bitte verschon mich. Du Gehörst doch zu uns. "winselte der Singarti

 "Nein, schrie Akira mit einem Grinsen in seinem Gesicht, er holte tief aus und halbierte das Gesicht, des Singarti

"Sind die anderen Tod?", fragte Mike

"Natürlich" sagte Amber

Die Singarti Körper schienen von den toten wieder aufzustehen, obwohl der Großteil ihres Körpers zerstört war, schien das Revatim zu versuchen den toten Körper zu reparieren.

„Das ist Unmöglich, selbst wenn sie vollgepumpt mit Revatim sind, müsste sie Tod sein. Ihre Körperteile sind verstreut. Es müssen nerven Zuckungen sein. Alles andere ist Unmöglich“, schrie Mike

„Nur um sicher zu gehen, dass sie auch Tod bleiben. Werde ich ihnen den Kopf abschneiden“ sagte Akira

„Sag mir wenn du fertig bist“, sagte Amber und schloss die Augen

„Was ist los Amber?“, wollte Mike wissen

„Das ist einfach Widerlich“, entgegnete sie

„Nur so können wir sicherstellen dass diese Monster auch Hundertprozentig Tod sind“

Während sich beide Unterhielten lief Akira zu den beiden Körpern und enthauptet diese.

Mike kletterte herunter. "Akira, egal ob du es siehst oder nicht. Geh immer davon aus, dass diese Wölfe  Revatim eingenommen haben. Nur wenn der Körper unheilbar Zerstört wurde oder sie keinen Kopf mehr haben. Dann sind diese Biester Tod"

"Okay, ich werde es beachten"

„Amber bleib du hier, ich bringe Akira zur Fabrik.“ Meinte Mike

"Nein ich bleibe nicht hier!", schrie Amber

"Jemand muss auf die Waffen aufpassen, wir müssen uns jetzt beeilen fiel Zeit zu diskutieren bleibt nicht"

"Na gut, aber pass auf Akira auf", sagte sie und strich mit dem Handrücken über Akiras Gesicht

Er schien das sehr zu genießen und als ihre Hand sich in der Nähe seiner Schnauze befand, leckte er schnell und unauffällig ihren Handrücken.  Er lief an ihr vorbei und drehte sich noch einmal um und winkte ihr zu.

Anschließend verschwanden beide hinter riesigen Haufen von trümmerteilen.

  


Donate

KeIIion has started a donation pool!
446 / 10,000
Hello if you like my Request Idea or want to Support my story or friends one

Would it be really awesome when you Donate some points to pay Artwork for it.


My Story is :iconthe-singarti-hunter:


:iconshanethewolf:´s Story is :icon2020ad:



Crowdfunding for
:icon2020ad: here



www.gofundme.com/5ne6abr3g

www.patreon.com/user?u=318302&


Crowdfunding for
:iconthe-singarti-hunter:

www.patreon.com/user?u=804808&…
www.gofundme.com/3uc4fp5js


Crowdfunding for Turok Artwork - Comic
:iconturok-fan-art:

www.patreon.com/Lopa?ty=h
www.gofundme.com/6x7facg6x8



Youtube :
www.youtube.com/watch?v=0gtpXb…
www.youtube.com/watch?v=w5e_9W…




All my Request Ideas are here
keiiion.deviantart.com/journal…


:iconpointsplease96: :iconpointsplease96: :iconpointsplease96: :iconpointsplease96: :iconpointsplease96:





Hola si le gusta mi Idea de Solicitud o quiere Apoyar mi Ficción y Amigos Ficción

Lo iba ser realmente imponente cuando gasta(pasa) puntos para pagar Ilustraciones por ello.


Mi Ficción es :iconthe-singarti-hunter:



La Ficción del: de:iconshanethewolf es: icon2020ad:



Crowdfunding para
:icon2020ad: aquí


www.gofundme.com/5ne6abr3g
www.patreon.com/user?u=318302&



Crowdfunding para
:iconthe-singarti-hunter:

www.patreon.com/user?u=804808&…
www.gofundme.com/3uc4fp5js


Crowdfunding para ilustraciones Turok - cómico
:iconturok-fan-art:
www.patreon.com/Lopa?ty=h
www.gofundme.com/6x7facg6x8



Youtube:
www.youtube.com/watch?v=0gtpXb…
www.youtube.com/watch?v=w5e_9W…



Todas mis Ideas de Solicitud están aquí un ingles
keiiion.deviantart.com/journal…

:iconpointsplease96: :iconpointsplease96: :iconpointsplease96: :iconpointsplease96: :iconpointsplease96:

You must be logged in to donate.

deviantID

KeIIion's Profile Picture
KeIIion
Kellion
Artist | Student | Literature
Germany
28 years old from germany
Interests

Comments


Add a Comment:
 
:iconsnowscratchthehybrid:
SnowscratchTheHybrid Featured By Owner 4 days ago  Student Digital Artist
Do you take requests or art trades?
Reply
:iconprincesspeachlover22:
PrincessPeachLover22 Featured By Owner 5 days ago
Hey Kellion, do you and Shane actually know each other in real life, or is it just a coincidence you're both from Germany?
Reply
:iconkeiiion:
KeIIion Featured By Owner 5 days ago  Student Writer
internet only 
Reply
:iconprincesspeachlover22:
PrincessPeachLover22 Featured By Owner 4 days ago
Oh, Ok.

I don't mean to be mean, but you're a lot nicer than I had first thought. I thought you wouldn't like me.
Reply
:iconsh4d0vvkn1ght:
SH4D0VVKN1GHT Featured By Owner Mar 23, 2017  Hobbyist Digital Artist
Thanks for the fav :D
Reply
:iconrydeeowolf:
rydeeowolf Featured By Owner Mar 22, 2017  Hobbyist Digital Artist
Thanks a lot for the fave :)
Reply
:iconnonanut:
nonanut Featured By Owner Mar 16, 2017  Professional General Artist
Thanks for the fave! ^^
Reply
:icondaveezeee:
daveezeee Featured By Owner Mar 14, 2017
Thanks for the favs and inspiring comments!
Reply
:icongjyyngii:
GJYYNGII Featured By Owner Feb 13, 2017   Digital Artist
Happy birthday!
Reply
:iconkeiiion:
KeIIion Featured By Owner Feb 14, 2017  Student Writer
thank you
Reply
:iconshadoweclipex:
ShadowEclipex Featured By Owner Feb 13, 2017  Hobbyist Traditional Artist
Happy Happy Birthday,
From all of us to you!!~
We wish it was our Birthday
So we could party too!!~
Super Fantastic Golden Platter Cake 3D Super Fantastic Golden Platter Cake 3D
Reply
:iconkeiiion:
KeIIion Featured By Owner Feb 14, 2017  Student Writer
thank you
Reply
:iconshadoweclipex:
ShadowEclipex Featured By Owner Feb 14, 2017  Hobbyist Traditional Artist
You are very welcome indeed!!~
Reply
:iconkajm:
Kajm Featured By Owner Feb 13, 2017  Hobbyist Writer
Happy Birthday!
Reply
:iconkeiiion:
KeIIion Featured By Owner Feb 14, 2017  Student Writer
thank you
Reply
:iconethanredotter:
EthanRedOtter Featured By Owner Feb 13, 2017  Student Writer
Super Fantastic Golden Platter Cake 3D Happy birthday!!!!!!!!!!Super Fantastic Golden Platter Cake 3D 
Reply
:iconkeiiion:
KeIIion Featured By Owner Feb 14, 2017  Student Writer
thank you
Reply
:icondingofan:
Dingofan Featured By Owner Feb 13, 2017  Hobbyist
Happy Birthday 
Reply
:iconkeiiion:
KeIIion Featured By Owner Edited Feb 13, 2017  Student Writer
thank you so much  Thanks For The Llama Emote 
Reply
:icondingofan:
Dingofan Featured By Owner Feb 13, 2017  Hobbyist
You're welcome hope you have a good one and that's what friends are for ;)
Reply
:icondariusagurkis:
dariusagurkis Featured By Owner Feb 12, 2017
Happy birthday
Reply
:iconkeiiion:
KeIIion Featured By Owner Feb 13, 2017  Student Writer
thank you so muchThanks For The Llama Emote 
Reply
:icondementedink:
DementedInk Featured By Owner Feb 11, 2017
THANKS so much for the fave.
Reply
:iconkeiiion:
KeIIion Featured By Owner Feb 13, 2017  Student Writer
np
Reply
:iconwolfattwilight:
Wolfattwilight Featured By Owner Feb 10, 2017  Hobbyist Traditional Artist
thnx for the fave <3
Reply
Add a Comment: